Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Städtepartnerschaft zwischen Wiesbaden-Biebrich und Glarus 

Seit den 1960er-Jahren gibt es freundschaftliche Verbindungen zwischen dem Wiesbadener Stadtteil Biebrich und der Stadt Glarus, dem Hauptort des gleichnamigen Kantons Glarus in der Schweiz. Die ersten Kontakte nach Glarus pflegte der Kalle’sche Gesangverein aus Biebrich. Mitte der 1980er-Jahre wurde die Verbindung neu belebt und seit dieser Zeit durch gegenseitige Besuche stetig weiter vertieft. 

Während des Biebricher Neujahrsempfangs 1990 wurde diese Freundschaft im Biebricher Schloss offiziell beurkundet und es entstand die „Kommunale Europa-Städte-Freundschaft zwischen Glarus und Wiesbaden-Biebrich“.

Am 13. November 2008 beschloss die Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung dem Drängen von Biebricher Seite nachzugeben und die partnerschaftlichen Beziehungen auch auf stadtpolitischer Ebene zu etablieren.

Am 11. Januar 2009 erfolgte daraufhin – wiederum bei einem Neujahrsempfang im Biebricher Schloss – die Unterzeichnung der offiziellen Partnerschaftsurkunde zwischen Wiesbaden-Biebrich und Glarus.

Am 13. März 2009 wurden die Partnerschaftsurkunden im Gemeindehaus von Glarus, in Gegenwart von Vertretern des Glarner Gemeinderates, zur Bekräftigung nochmals unterzeichnet. 

„Mit der Städtepartnerschaft sollen die freundschaftlichen Verbindungen gestärkt und die Begegnungen der Menschen beider Gemeinden gefördert werden. Gleichzeitig soll die Partnerschaft dem Verständnis der Völker und der Demokratie in Frieden und Freiheit einen Dienst erweisen“, so der Text auf den Urkunden.

In den vergangenen Jahrzehnten sind viele Freund-schaften zwischen verschiedenen Vereinen beider Orte sowie insbesondere zahlreiche private Kontakte entstanden. Sie werden durch regelmäßige gegen-seitige Besuche gepflegt und weiter gefestigt.

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 11. Januar 2009 im Biebricher Schloss.

 

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 13. März 2009 im Gemeindehaus von Glarus.

 

 

Impressionen bisheriger Begegnungen in Biebrich und Glarus: